Kraut und Rüben 3
Gartenaktion im Kraut- und Rübenland
Tagesmutter Holzbronn
Calw-Holzbronn eine neue Kindertagespflegestelle
Bild 1 Fahrzeug Ökomobil

NATUR erleben – kennen lernen – schützen mit dem ÖKOMOBIL

Ein besonderes Erlebnis hatten alle Vorschulkinder aus den KiTas  Althengstett und Ottenbronn. Das Ökomobil, ein rollendes Naturschutzlabor, erwartete jeweils die Vorschüler aus zwei KiTas  am Vor- und am Nachmittag zu verschiedenen Aktivitäten in der Natur und im Ökomobil.

Das Ökomobil ist eine Einrichtung der Staatlichen Naturschutzverwaltung des Landes Baden- Württemberg. Das Anliegen ist es, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene die scheinbar vertraute Umgebung genauer  betrachten und entdecken, dass viel Unbekanntes in ihr verborgen liegt. Wie vielfältig und faszinierend die Natur vor Ort ist und heraus zu finden, was wir selbst zu ihrem Schutz beitragen können, ist ein weiteres Anliegen der Naturschutzverwaltung.

Bild 2 verbundene Augen
Bild 3 Naturmemory

Freundlich begrüßte uns Herr Dr. Baumgärtner mit seinem Team. Der Biologe kam mit den Kindern schnell ins Gespräch. Dann ging es ins Ökomobil, in dem die Kinder an Tischen und Bänken Platz fanden. Als Namensschilder dienten Holzwäscheklammern, die die Kinder mit Ihren Namen beschrifteten. Dann erklärte Dr. Baumgärtner auch schon die 1. Aufgabe. Die Kinder bildeten Paare, von dem einem die Augen verbunden wurden und er anschließend von seinem Partner über den unebenen Waldboden geführt wurde. Dann wurde gewechselt. Genau spüren wo der Untergrund hart oder weich ist, wo es im Boden Mulden gibt oder man auf eine Wurzel tritt.

Darauf folgten abwechslungsreiche andere Aktivitäten, wie z. B. Dinge aus einer Schachtel durch fühlen zu erkennen. Spaß machte den Kindern auch ein Natur-Memory. Sie sollten in Körben die Dinge finden und sammeln, die sie zuvor auf einem Tuch ausgebreitet gesehen und benannt haben. Mit Feuereifer waren neben den Kindern auch die Erzieherinnen  dabei, als es darum ging, kleine Tiere in Lupendosen einzufangen. Viele staunten, was da alles kriecht und fliegt. Später legte Dr. Baumgärtner die einzelnen Tiere im Ökomobil unter das Mikroskop und mit Hilfe der Video-Projektion waren die kleinen Funde ganz groß zu sehen und zu bestaunen.

Bild 4 Videoprojektion Käfer

Das war ein  sehr eindrückliches Erlebnis. Im Anschluss wurden alle Tiere wieder in die Freiheit entlassen. Viel zu schnell war die Zeit verflogen und wir verabschiedeten uns mit einem herzlichen Dankeschön.