Helferfest Teststation
Spielerisch Deutsch_1
Spielerisch Deutsch

Nachhaltigkeit in Althengstett 

 

Endlich ein persönliches Treffen der Gruppe „Nachhaltigkeit! Am 17.5. trafen sich neun Mitglieder im Vereinsraum des Gerhard- Schanz- Sportzentrums, nachdem zuvor insgesamt zehn Gruppentreffen mit bis zu 20 Teilnehmern ausschließlich als Videokonferenzen stattfinden konnten.

Die Gruppe ist aus dem Zukunftsdialog der Gemeinde Althengstett hervorgegangen, der als einjähriges Projekt seit Oktober 2020 in verschiedenen Bereichen Impulse gesetzt hatte. Nahtlos im Anschluss an das Förderprojekt hat sich die Gruppe „Nachhaltigkeit“ zum Ziel gesetzt, weiterhin in den verschiedenen Lebensbereichen und in der Gemeinde nachhaltige Themen zu identifizieren, in denen durch Austausch von eigenen Erfahrungen oder auch durch Knüpfen von neuen Kontakten Fortschritte erzielt werden können- unter Bürgern und Bürgerinnen zusammen mit Verwaltung, Vereinen oder Firmen. Dies erfolgt entweder in Form von Berichten, Präsentationen und Vereinbarungen zum Vorgehen oder direkt im formlosen, persönlichen Erfahrungsaustausch und der Pflege der Kontakte untereinander. Ziel ist, daraus konkrete Maßnahmen in der Gemeinde abzuleiten.

So fand dieses Treffen in sehr fröhlicher Stimmung statt- u.a. bot Roland Leyhr Weiß- und Rotwein an. Ganz sachlich ging es um eine ganze Reihe von aktuellen Themen.

Mehrweggeschirr wird inzwischen im „Grünling“ sowie bei Bäckerei Raisch angeboten (Anbieter ist ReCup bzw. ReBowl). Anbieter- unabhängige Informationen rund um das Thema bietet der Link: https://esseninmehrweg.de/. Eine einheitliche Marke könnte die Verbreitung lokal befördern, ist aber offenbar bisher nicht im Fokus der angesprochenen Gastronomen oder auch der zuständigen Stellen im Landratsamt. Im Nachgang wurde dies auch im GHV vorgetragen, um dafür ein Bewusstsein zu schaffen. Bürger und Gemeinderäte haben in der Gemeinde Gechingen einen Weg gestartet, der workshops zu Mobilität, Müllvermeidung, Reparatur- Cafe, Foodsharing etc. anbot. Damit ist in ähnlicher Weise zum AK Energie und der Gruppe „Nachhaltigkeit“ in Althengstett ein Anfang gemacht- zukünftig wird ein fortlaufender, gegenseitiger Austausch miteinander angestrebt. Über Ostern wurde mit großem Einsatz und zum wiederholten Mal eine Putzete durchgeführt. Es waren alle Schulen beteiligt- mit insgesamt 631 Schülerinnen und Schülern. Neu: Es wurden dazu 24 Laufrouten eingerichtet; diese Struktur soll zukünftig weiter genutzt werden. Das geförderte Projekt KlimaMobil endet zum 31.08.2022, zuvor wird es im Gemeinderat präsentiert werden. MoKA läuft fortwährend weiter. Themenschwerpunkte sind darin u.a. Tempo 30 in der Gottlieb- Braun- Straße und Alles um das Thema „Elterntaxi“. Es wird angeregt, zur nachhaltigen Gartenbewirtschaftung in einen Austausch zu kommen. Es wird berichtet, dass der BUND OV Althengstett und Umgebung eine neue Ausrichtung seiner Arbeitsweise begonnen hat. Zum Schluss wird angeregt beraten, ob und wie im Rahmen nachhaltiger Freizeitgestaltung Wanderwege zum Beispiel für Leute aus dem Stuttgarter Raum oder für Familien attraktiv ausgestaltet werden können.

„Neue“ Mitglieder in der Gruppe oder einfach auch nur an der Nachhaltigkeit Interessierte sind immer willkommen wie auch Impulse und Themenvorschläge! Das nächste Treffen findet statt am 26.7.2022.

Nachhaltigkeit in Althengstett