Kinder Vernissage – Zauberhafte Wesen
14. April 2021
Putzete-Aktion 2021
30. April 2021

Impfangebot in Althengstett am 8. Mai

In der gegenwärtigen Pandemie verspricht vor allem eine rasche Impfung von möglichst vielen Menschen eine Verbesserung. Das Sozialministerium Baden-Württemberg propagiert deshalb neben den Impfzentren und den Impfungen über niedergelassene Ärzte als dritte Säule sogenannte „Pop-up Impfzentren“, d.h. örtliche, kurz betriebene Impfmöglichkeiten. Althengstett hat sich um eine solche Impfmöglichkeit erfolgreich beworben und kann deshalb am

8. Mai eine Impfmöglichkeit für
Einwohnerinnen und Einwohner
von Althengstett über 60 Jahren
in der Festhalle Althengstett

anbieten. Die Impfdosen mit dem Wirkstoff Astrazeneca werden über das Kreisimpfzentrum zur Verfügung gestellt; sie gehören nicht zu dem Kontingent, das vom Land den Ärzten zur Verfügung gestellt wird. Impfdosen, die sonst unbestimmte Zeit im Vorrat liegen würden, werden auf diese Weise verimpft. Als Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung mussten zuerst alle Einwohnerinnen und Einwohner, die 70 Jahre und älter sind, nach ihrem Impfinteresse abgefragt wurden.

Dies geschah in der vergangenen Woche mittels Briefen. Die Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 70 Jahren, die ihr Interesse angemeldet haben, werden in den nächsten Tagen angerufen und erhalten einen Impftermin am 8. Mai. Darüber hinaus ist es am 8. Mai möglich, auch Menschen über 60 Jahren zu impfen.

Die Impfanmeldung für die Personen
zwischen 60 und 70 Jahren erfolgt
über die Webseiten
www.neuhengstett.dlrg.de
und
www.althengstett.dlrg.de

ab Dienstag, 27. April 2021, 18:00 Uhr.

Das Angebot gilt nur für Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Althengstett. Die Gemeinde wird mit Hilfe örtlicher Ärztinnen und Ärzte ein möglichst umfangreiches Impfangebot machen. Trotzdem ist die Zahl der Impfmöglichkeiten beschränkt. Weitere Informationen erfolgen im nächsten Mitteilungsblatt.

Corona Impfung Seite 1
Corona Impfung Seite 3
Corona Impfung Seite 2
Corona Impfung Seite 4