FZ_Logo_Vorschau
Sommerferienprogramm
Schwimmkurse Sommer 2021 - Elterninfo_v
***Kinderschwimmkurse***
Weit mehr als nur Betreuung_die Arbeit in den Althengstetter Kindertagesstätten war in den vergangenen Monaten eine große Herausforderung. Foto_Anspach_dpa Foto_ Schwarzwälder Bote

Weit mehr als nur Betreuung_die Arbeit in den Althengstetter Kindertagesstätten war in den vergangenen Monaten eine große Herausforderung. Foto_Anspach_dpa Foto_ Schwarzwälder Bote

Althengstetter Kindergärten an der Kapazitätsgrenze / Ausbildungsstandort genießt einen sehr guten Ruf 

Verwaltung, Gemeinderat und Eltern sind tief beeindruckt, wie die Erzieherinnen der Althengstetter Kindertagesstätten in den vergangenen Monaten mit den ungeheuren Belastungen durch die Corona-Pandemie umgegangen sind. Das wurde in der Ratssitzung am Mittwochabend deutlich, als der Bericht aus den Kitas mit Bedarfsplanung auf der Agenda stand.

Althengstett. Franziska Binczik, Leiterin des Familienzentrums (FAZ) Sachgebiet Bildung und Betreuung, war freilich nicht vor das Gremium getreten, um über die anstrengenden zurückliegenden Monate zu klagen, sondern die Belegungszahlen, die Personalausstattung und die Ausbildungssituation zu beleuchten. Der Kita-Bereich sei voll ausgelastet, so Binczik. Für den Kleinkindbereich etwa gebe es 47 Anmeldungen. In den Krippengruppen in Althengstett seien im nächsten Kita-Jahr sämtliche Plätze belegt. Bei sieben Familien könne man aus aktueller Sicht dem Rechtsanspruch auf einen Platz nicht entsprechen, weshalb man mit einem Ausbau um eine halbe Krippengruppe rechne. In den siebeneinhalb Kindergartengruppen stehen laut Binczik im neuen Kita-Jahr ausreichend Plätze zur Verfügung.

Die Belegungszahlen in Neuhengstett (2,5 Kindergartengruppen) nehmen laut Bericht wieder zu. Das Neubaugebiet Brunnenstraße werde mit weiteren Zuzügen durch Familien ebenfalls dazu beitragen. Ein weiterer Ausbau sei ab April oder September 2022 in Planung. Die FAZ-Leiterin geht davon aus, dass eine weitere halbe Kindergartengruppe notwendig werden wird. Dem Rechtsanspruch kann jedoch auch hier entsprochen werden. Im Bereich Kleinkindbetreuung müsse abgewartet werden. Auch hier sei ein Ausbau um eine weitere Kleingruppe denkbar. Aktuell sei der Rechtsanspruch bedient.

Die Belegungszahlen in Ottenbronn (2,5 Kindergartengruppen) seien konstant. Auch dort gelte, dass die Kommune dem Rechtsanspruch im Kleinkind- und Kindergartenbereich gerecht werde. Der Waldkindergarten sei mit 18 Kindern belegt und werde seine 20 Plätze voll bekommen. Die Hälfte der Plätze sei für Jungen und Mädchen aus der Gemeinde Althengstett reserviert worden.

Stolz ist man in Althengstett auf die Ausbildungssituation in den Kitas, denn im kommenden Jahr werden elf Auszubildende beschäftigt. Offenbar hat es sich ausgezahlt, dass man bereits in den vergangenen Jahren in die Ausbildung von pädagogischen Fachkräften investiert hat. Im folgenden Kita-Jahr werden zwei FSJ-Stellen besetzt, sechs Stellen des Ausbildungszweiges PIA (praxisintegrierte Ausbildung) und zwei Stellen im Rahmen der klassischen Erzieherausbildung im Anerkennungsjahr. Auch die Stelle im Rahmen des dualen Hochschulstudiums wird laut Bericht für drei Jahre besetzt. „Die Auszubildenden sind im Alltag eine Bereicherung, und es ist eine Freude zu sehen, wie sie sich innerhalb der Ausbildung entwickeln“, heißt es in Bincziks Bericht.


Link zum Artikel   https://www.schwarzwaelder-bote.de/Erzieherinnen geben in der Corona-Krise alles


 

Schwarzwälder Bote -Felix Biermayer 07.07.2021 - 17:36 Uhr
Schwarzwälder Bote -Felix Biermayer 07.07.2021 - 17:36 Uhr