FAZ AKTUELL – September-Dezember 2019
Informationen für die Ferienbetreuung an der Grundschule Althengstett
Familienzentrum Athengstett

Das Familienzentrum – Rückschau und Ausblick

 

Das Familienzentrum wurde am 10.10.2014 offiziell eingeweiht, es konnte also schon  seinen  5. Geburtstag feiern! Das Familienzentrum wurde oft als kleines Pflänzchen bezeichnet, das es galt zu setzen und bei dem es galt, zu sehen, ob und wie es sich entwickelt. Viele haben dazu beigetragen, dass es  zu einer ansehnlichen Pflanze gewachsen ist.

In der Gemeinderatssitzung vom 10.04.2019 wurde das Familienzentrum mit seinen Kindertagesstätten, der Schulkindbetreuung und den weitergehenden Angeboten vorgestellt und es wurde ein zukunftsweisender Beschluss gefasst.

Hier nun Auszüge aus dem Protokoll:

„Bürgermeister Dr. Götz erklärt, es sei ihm seit Beginn seiner Amtszeit ein großes Anliegen, Familien zu fördern und die Gemeinde so zu gestalten, dass sich Familien in der Gemeinde

gut entwickeln können. Dazu gehöre zuerst der Ausbau des Betreuungsangebots und die Einrichtung des „Familienzentrums“. Es sei jedoch sein Anliegen, diesen Bereich aufzuwerten und ihn gleichberechtigt neben Hauptamt,

Bauamt und Kämmerei als vierte „Säule“ einzurichten, gewissermaßen als „Amt für Erziehung, Bildung, Betreuung und Familie“. Diese Änderung der Organisationsstruktur gehört jedoch zu den Entscheidungsbefugnissen des Gemeinderates.

Als Bezeichnung dieser vierten Säule schlägt Bürgermeister Götz „Familienzentrum“ vor, da dieser Begriff in Althengstett und darüber hinaus etabliert sei. Aufgaben des Familienzentrums werden künftig innerhalb des

„Familienzentrums“ den Bereichen “Bildung und Betreuung” und “Netzwerk und Begleitung” zugeordnet. Nach dem Eintreten in den Ruhestand von Frau Weik sollen die Bereichsleitungen von zwei Personen wahrgenommen werden: Diese arbeiten in

einem “Leitungs-Tandem“ in Teilzeit jeweils eigenverantwortlich und gleichzeitig ineinandergreifend zusammen.“ Einstimmig ist der Gemeinderat dem Anliegen gefolgt und so wurde das Familienzentrum als Amt durch diesen Beschluss deutlich aufgewertet.

Frau Weik wird sich zum 31.12.2019 in den Ruhestand verabschieden und bis dahin den Stab weiter geben. Frau Franziska Binczik hat seit dem  01.09.2019 den Bereich „Bildung und Betreuung“ verantwortlich übernommen und Frau Barbara Ogbone wird die Verantwortung für den Bereich „Netzwerk und Begleitung“ ab dem 15.10.2019 übernehmen. Beide werden sich in einer der weiteren Ausgaben vom „Blättle“ vorstellen.

Wir wünschen ihnen auf jeden Fall von Herzen einen guten Start und Fortgang der erfolgreichen Tätigkeit beim „Hegen und Pflegen“ des Familienzentrums!