Logo Rössle
Kinderferienprogramm Kreativ Oase im Rössle
5. August 2020
Verabschiedung der Vorschulkinder Ottenbronn_1
Ein ganz besonderer Tag für die Großen
5. August 2020
Althengstett_logo_500x220

Althengstett wächst zusammen – Start des Beteiligungsprozesses
„Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“

Die Gemeinde Althengstett startet in einen Bürger-Beteiligungsprozess. Das Augenmerk liegt auf dem vielfältigen und wachsenden Althengstett. Alteingesessene und Neuzugezogene, dörfliche Strukturen und Neubaugebiete, eine Gesamtgemeinde mit drei Teilorten, kulturelle und religiöse Diversität, Menschen mit Migrationsgeschichte und solche, die auf mehrere Generationen in Althengstett zurückblicken können – wir alle leben in Althengstett.

Integration hat viele Facetten. Integration braucht Zeit, Herz, einen Plan und das Engagement der Einwohnerinnen und Einwohner. Wie sorgen wir für ein gutes Zusammenleben aller Menschen in Althengstett?

Um diese Frage aufzugreifen, möchte die Gemeindeverwaltung mit der Bürgerschaft in einen Zukunftsdialog treten.

Die Gemeinde Althengstett hat einen Antrag auf Prozessbegleitung gestellt. Diese umfasst Beratungsleistungen im Wert von 40.000 Euro und wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Soziales und Integration im Rahmen des Landesprogramms „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“. Die Prozessbegleitung wird durch die Führungsakademie Baden-Württemberg durchgeführt. Die Projektleitung liegt beim Familienzentrum.

Zum Prozess gehören mehrere Bausteine – von der Konzeption, dem Entwurf eines Zukunftsbildes für Althengstett, der Ausarbeitung einer lokalen Strategie bis zu deren Umsetzung in verschiedenen Projekten. Die ersten Schritte sind wir bereits gegangen. Wir haben ein Lenkungs- und Planungsteam gebildet, zu dem die Amtsleitungen des Familienzentrums Franziska Binczik und Barbara Ogbone gehören sowie unsere Integrationsmanagerinnen Loreto Aravena und Mahak Khan, die Verwaltungsfachkraft des Familienzentrums Ryyan Alshebl und unsere Praktikantin im Dualen Studium Soziale Arbeit, Sefika Bayazit. Das Lenkungs- und Planungsteam hat sich bereits drei Mal mit den Prozessbegleitern Herrn Händel und Herrn Maier getroffen. Wir haben eine Analyse der Gegebenheiten vor Ort durchgeführt und begonnen, den Prozess zu planen. Bei unserem Termin am 03.08.2020 haben wir eine Quartiersbegehung durchgeführt. Mit der Fragestellung: „Welche Orte werden in der Zukunft für Althengstett wesentlich?“ sind wir mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch getreten, die für diese Orte stehen.

Am Bahnhof Althengstett sprachen wir mit Gemeinderat Rüdiger Klahm über die Hermann-Hesse-Bahn und welche Veränderungen diese in Althengstett bringen wird. Im Neubaugebiet in Neuhengstett sprachen wir mit den Ortschaftsräten Claus Adam und Matthias Schnitzhofer über das entstehende Wohngebiet und seine Auswirkungen auf Neuhengstett. Im Begegnungsraum Rössle in Neuhengstett erzählte uns der Vorsitzende des AK Asyl von den Integrationsbemühungen in Althengstett und dem Ausbau des Begegnungsraumes als einem Ort „von allen, für alle“. An der zukünftigen Kita Poststraße sprach Sandra Hagedorn, Erzieherin und werdende Mutter, davon, welche Funktion dieser Bau zukünftig für junge Familien in Althengstett haben wird. Im Rathaus in Althengstett erzählte Samantha Schneider, Mitarbeiterin im Bürgeramt, vom Rathaus als Anlaufstelle für alle Bürger und dem Wunsch, als Verwaltungsmitarbeiterin Menschen in Althengstett zusammenzubringen.

(Mehr von unserer Begehung erfahren Sie im Herbst auf unserer Webseite.)

Im nächsten Schritt sind Sie gefragt: Wir holen die Bürgerschaft an Bord. Mit Multiplikatoren verschiedener Gruppen in Althengstett werden wir gemeinsam eine lokale Strategie entwerfen. Für mehr Miteinander, Diversität und Partizipation in Althengstett.

Die Auftaktveranstaltung unseres Bürger-Beteiligungsprozesses wird Mitte Oktober 2020 stattfinden. Wir werden auf Multiplikatoren aus verschiedenen Gruppen und Institutionen zugehen. Wenn Sie sich beteiligen möchten, können Sie sich gerne auch selbst an uns wenden. Wir freuen uns darauf, uns mit Ihnen auf den Weg zu machen.

Vorankündigung oder „Save the date“: Auftaktveranstaltung Zukunftsdialog Donnerstag, 15.10.2020 ab 18.30Uhr in der Festhalle Althengstett